Sie sind hier: Startseite » Wirkung » Wirkungsweise

Wirkungsweise

Hören auf einer neuen Ebene

Tinnitus help kann keine Therapie ersetzen, dazu braucht es eine Begleitung und Rückmeldung bzw. Überwachung durch einen Arzt oder Therapeuten. Die App ist ein neurophysiologisches Hör- und Entspannungstraining.

Bei Entspannungsprozessen treten immer veränderte Hirnwellen auf - das ist der besondere und gewünschte Effekt jeder Entspannungsform. Tinnitus Help hilft durch die besondere Musikauswahl schneller in diesen Prozess einzutauchen. Gleichzeitig verändern sich dabei Hörstrukturen. Schon beim einfachen konzentrierten Zuhören bestimmter Musik ist das der Fall. Deshalb appelliert tinnitus help an das „aktive Hören“,d.h.: Hören ohne nebenbei Aktivitäten auszuführen. Ein weiterer Vorteil ist, daß dadurch neue Synapsen geknüpft werden können: Beim aktiven Hören von Musik und Geräuschen kommen dieselben auditiven und neuronalen Prozesse in Gang wie bei der Wahrnehmung des Tinnitus. Es handelt sich hier um Gehirnaktivitäten, bzw. Stimulationen, die immer dann stattfinden, wenn wir bewußt hören. Eine Umprogrammierung des Cortex kann also immer dann stattfinden, wenn ein Tinnitusbetroffener schlicht und einfach aufmerksam Musik hört.

Die Software basiert auf der TIM - Tinnituszentrierte Musiktherapie nach Dr. A. Cramer. Sie zählt heute zu den wichtigsten und verbreitetsten Ansätzen der Musiktherapie bei Tinnitus. Die Methode entstand in Europa als erste musiktherapeutische Methode bei Tinnitus und wurde 2000 in Form einer Dissertation vorgestellt (Cramer, A.: Grundlagen und Möglichkeiten der Musik- und Klangtherapie als Behandlungsmaßnahme bei Tinnitus, Kölner Studien zur Musik in Erziehung und Therapie, Köln 2002). Das Behandlungskonzept basiert auf praktischer musiktherapeutischer Arbeit an einer HNO-Klinik, in die jährlich etwa 1000 Tinnituspatienten kommen.

In gemeinschaftlicher Arbeit sind daraus vier Softwareprodukte Tinnitus Help entstanden, die sich in der Praxis schon sehr bewährt haben und dem Anwender die Möglichkeit geben, sich zuhause und unterwegs auf neue Hör-Ebenen zu begeben. Die Musiken aus dem Programm wurden für Tinnitusbetroffene nach musiktherapeutischen Vorgaben zusammengestellt, sie wurden alle auf natürlichen Instrumenten eingespielt.

(2-142)